Über uns

Historisches Haus „zum Schwarzen Adler"

seit 1825 in Familienbesitz

Boža Leu serviert Ihnen das Frühstück und ist verantwortlich für das Backoffice. Franz Leu managt das Hotel und ist überall im Haus anzutreffen. Sein Stolz ist die gelungene Renovation des Adlerkellers sowie die Gestaltung der Adlerlounge hinter dem Hotel. Hans Leu ist Bäcker- und Konditorenmeister. Nach 60 Jahren in der Backstube ist Hans im Frühling 2019 in seinen wohlverdienten Ruhestand getreten.

Die siebte Generation der Familie Leu befindet sich in den Startlöchern… und hat im Frühling 2019 mit der Eröffnung des italischen Restaurant Little Italy den Schritt weg von der Konditorei gemacht.

Bild: Matjaz Leu, Franz Leu und Boza Leu – Kralj. Es fehlt: Clemens Leu

Adler-Icon
Adler-Icon

Geschichte

1560
Ursprünglich Oberegger Haus genannt, stammen vorhandene Grundmauern des Schwarzen Adlers aus der Zeit vor dem Dorfbrand 1560.

1800
Karl Nikolaus Sonderegger ist Inhaber des Oberegger Hauses, nächstbekannter Besitzer ist Philippe Tanner

1825
Verkauf an Johann Baptist Broger. In diese Zeit fällt der Aufbau des spätbarocken Dachgiebels. In der Hauptgasse existiert bereits ein Gasthof namens „Goldener Adler“, darum wird das Haus „Schwarzen Adler“ getauft. In diesen Jahren wird in der heutigen Brogersuite erstmals eine Wirtschaft betrieben.

1828
Am 4. Sonntag im Advent kauft die Witwe Maria Johanna Broger-Huber und ihr Sohn Jakob Anton Broger das Haus.

1896
Erstmals ist eine Bäckerei-Conditorei im Haus untergebracht.

1906
Edmund Broger gründet im Schwarzen Adler eine Appenzeller Stickerei Firma und beschäftigt neun junge Frauen. Die feinen Handstickereien werden unter anderem in Berlin und New York verkauft.
Die Appenzellerinnen bilden in den Augen der kaufkräftigen Berliner Kundschaft den Inbegriff unverfälschter Leute vom Lande und entzücken durch ihre Kunstfertigkeit. Ein Kolonialwarenladen und eine bescheidene Pension sind ebenfalls im Haus untergebracht. Die Bäckerei wird einige Jahre von Carl Dobler, Mitbegründer Richemont in Luzern, gepachtet.

1945
Übernahme der Bäckerei durch Johann Leu-Broger

1947
Inbetriebnahme des Cafés in den aktuellen Räumlichkeiten

1976
Hotelanbau mit 12 Doppel- und zwei Einzelzimmern, Frühstücksraum, Lift und Toilettenanlagen

1986
Aushöhlung des Altbaus, neues UG, Küche, im Hotelbetrieb werden erstmals Appenzeller Zimmer angeboten

1994
Übernahme durch Hans & Franz Leu

1995
Total Renovation Café und Verkaufsladen

2004
Teil-Renovation Hotelzimmer, unter anderem der Adler Suite (32m2) Neuklassifikation hotelleriesuisse 3 Sterne

2005
Neugestaltung Adlerplatz: Installation Drehscheibe „Raum & Zeiterfahrung“ realisiert durch Künstler Roman Signer
Sanierung Gartenterrasse

2009
Renovation Broger Suite (44m2) Eine 400 Jahre alte Holz Strickwand wird frei gelegt. Separates Schlaf- und Wohnzimmer.

2010
Ausbau Adlerkeller in ein Fondue-Stübli

2013
Erstellung Adlerlounge im Hinterhof als Ruhe Oase für Hotelgäste

2019
Komplette Sanierung Badezimmer im Neubau. Einbau von Raindance Duschen und teilweise Dusch-WC. Ehemaliger Verkaufsladen (Bäckerei-Conditorei) wird in ein italienisches Restaurant umfunktioniert.