"Gasthof & Molkenkurort zum Schwarzen Adler"

Willkommen im historischen Haus „zum Schwarzen Adler». Seit 1825 in Familienbesitz und nun von der 7. Generation geführt.

Das Adlerhotel liegt im Dorfzentrum am Fluss Sitter. In unserem charmanten 400-jährigen Haus und im Neubau stehen Ihnen insgesamt 20 gemütlich eingerichtete Zimmer und Suiten zur Auswahl. Alle verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche oder Badewanne und einer Toilette. Als Hotelgast profitieren Sie von einer schönen Auswahl an kostenfreien Digital-TV- und Radiokanälen und freiem Internetzugang (WLAN und LAN Network connection). Nach Verfügbarkeit bieten wir eine kostenlose Ladung für Ihr Elektroauto.

Ein reichhaltiges Frühstück gehört zu einem gelungenen Tagesstart – egal ob Sie danach per Velo, zu Fuss oder per Seilbahn in den Alpstein aufbrechen. Unser Frühstücksraum ist auch Ihr Aufenthaltsraum und der Rundtisch eignet sich für einen gemütlichen Spielabend.

Das Restaurant «Little Italy» bringt Ihnen einige kulinarische Leckerbissen von Kalabrien nach Appenzell. In den Monaten Dezember, Januar & Februar (donnerstags – samstags) geniessen Sie unsere hausgemachte Adler-Käsemischung im einzigartigen Fonduekeller!

Adler-Icon
Adler-Icon

Adler Hotel

Unser Haus bietet Ihnen 20 Hotelzimmer, wovon jedes über ein eigenes WC mit Dusche oder Badewanne verfügt. Das Haus ist rauchfrei.

Die historischen und charmanten Zimmer im 400-jährigen Holzbau sind mit Liebe zum Detail ausgestattet. Die Adler- und Broger Suite und die Zimmer 17 & 34 sind besondere Schmuckstücke im Altbau. Fast alle Doppelzimmer sind mit massiven Einzelbetten aus europäischem Nussbaum ausgestattet. Auf Wunsch legen wir Ihnen eine Bettbrücke zwischen die Einzelbetten (ab 2 Nächten).

Im Anbau herrscht eine angenehme Atmosphäre dank Eichenholz. Dort sind einige Zimmer mit Doppelbetten (160 x 200 cm), andere mit Einzelbetten eingerichtet. Vier Zimmer verfügen über einen Balkon.

Im Sommer entspannen Sie im rauchfreien Sonnendeck in bequemen Sesseln. Selbstverständlich dürfen Sie Ihr Frühstück auch im Sonnendeck geniessen.

Velofahrer – willkommen! Wir bieten Ihnen einige Abstellplätze in unserer ehemaligen Autogarage hinter dem Hotel. So sind Ihre Bikes nachts sicher eingeschlossen und setzen Ihre Fahrt auf trockenem Sitz fort.


BILD: Doppelzimmer im 400-jährigen Altbau

Restaurants

LITTLE ITALY

 

Für New Yorker ist es der ehemalige italienische Stadtteil Manhattan in New York City in den USA. Die Appenzeller verbinden diesen Namen mit herzlicher Gastfreundschaft und köstlichen Spezialitäten aus Italien, gelegentlich aus Kalabrien.

Schlemmen Sie im Sommerhalbjahr auf unserer Gartenterrasse köstliche Antipasti, Pasta, Pizza, Dolci und last but not least ein erfrischendes Gelato. Prickelnde Drinks zaubern ein Lächeln auf Ihre Lippen. Vielleicht haben Sie aber auch Lust – wenn schon in Appenzell – auf unsere allseits beliebte fluffige Käseschnitte?

 

FONDUEKELLER – geöffnet im Dezember, Januar & Februar
 
Wählen Sie ein aromatisches Appenzeller Käse Fondue – 300 Gramm pro Person – aus unserer Fonduekarte aus. Dazu ein erlesener Tropfen Wein aus der Bündner Herrschaft und der Genuss ist vollkommen. Das einzigartige Ambiente mit Blick auf den über 450 Jahre alten Bollenstein wird Sie zurück ins Spätmittelalter versetzen!

Terrassen Adlerplatz & Sonnendeck

TERRASSE am Adlerplatz

Sehen und gesehen werden – das ist Teil Ihres Erlebnisses auf unserer grosszügigen
Gartenterrasse bei der Sitter. Sie wurde am 1. August 1957 von meinen Grosseltern eröffnet und ist seit jeher ein Anziehungspunkt für Leute aus nah und fern. Was gibt es erfrischenderes als ein hausgemachtes Gelato?!

Seit 2005 sind  zwei spannende Kunstwerke von Roman Signer beim Adlerplatz installiert. Entdecken Sie sie?!

SONNENDECK hinter dem Haus

Bevor die ersten Sonnenstrahlen des Sommers die Gartenterrasse erhellen, geniessen Sie bei angenehmen Temperaturen und Ruhe ein schmackhaftes Essen vom Little Italy. Unser Sonnendeck befindet sich hinter dem Haus. Rundum erblicken Sie typische Appenzeller Häuser, die nach dem Dorfbrand von 1560 wieder aufgebaut worden sind.

Geschichte

Ursprünglich Oberegger Haus genannt, stammen vorhandene Grundmauern aus der Zeit vor dem Dorfbrand (1560). Um 1562 wurde das Gebäude auf den Fundamenten des vorherigen Baus wieder errichtet.

Seit 1825 ist der «Schwarze Adler» in Familienbesitz und wird heute von der Familie Leu und Heuberger geführt.